Neuigkeiten:
Home / Bericht / Bericht von der Kinder-Hanse-Stadt

Bericht von der Kinder-Hanse-Stadt

Eine Stadt in Kinderhänden – und die evangelische Jugend mittendrin

Anlässlich des 34. Internationalen Hansetages in Lübeck erwachte vom 22. bis 25. Mai auf dem Parkplatz am Mühlendamm nahe des Doms die Kinder-Hanse-Stadt zum Leben. Hier haben rund 150 Kinder im Alter von 8 bis 14 Jahren wie zu Hansezeiten gelebt, gegessen und auch gearbeitet. Die Palette der Berufe war weit gefächert: Ob als Bäcker, Drechsler, Stadtwache, Waffenschmied, Bootsbauer, Bänker, Bernsteinschleifer, Apotheker, Schneider oder Schankwirt, für jeden war etwas dabei. Jeder Berufszweig war in einer eigenen Hütte untergebracht, die am Mittwoch von zahlreichen Haupt- und Ehrenamtlichen der verschiedensten Verbände und den Kindern aus insgesamt ca. 5400 Pappkartons aufgebaut wurden. Für seine Arbeit bekam ein Kind einen Stundenlohn von 2 Scherf (die eigens geschaffene Währung für das Dorf) mit dem es die von anderen Kindern hergestellten Waren kaufen konnte. Zutritt zur Stadt hatten nur die Kinder und ihre Betreuer. Andere Besucher wurden unter dem Geleit der jungen Stadtwächter durch die Stadt eskortiert. Organisiert wurde das Großprojekt vom Lübecker Jugendring unter der Leitung von Pito Bernet.

Kinder-Hanse-Tag 4

Was in so einer Kinder-Hanse-Stadt natürlich nicht fehlen darf ist eine Kirche, die von der evangelischen Jugend Lübeck-Lauenburg gestaltet wurde. Hier konnten die Kinder jeden Tag ausprobieren mit einer Feder zu schreiben, ein Kirchenfenstermosaik gestalten, Kreuze basteln und Kerzen verzieren oder auch einfach nur nett beieinandersitzen, reden und singen. Auch wenn der Ansturm anfangs nicht so groß war (natürlich mussten vorher erstmal die „coolen“ Berufe ausgetestet werden) haben sich die Kinder, die bei uns waren, durchgehend wohlgefühlt und Spaß gehabt. Ähnlich ging es dem Team aus Ehrenamtlichen, die uns unterstützten und sowohl als Nonnen und Mönche die Kinder wunderbar betreuten, als auch beim Auf-, Wiederauf- und Abbau kräftig mit anpackten.
Neben der guten Verpflegung und dem fast durchgehend schönen Wetter, haben wir uns auch sehr über die tolle Zusammenarbeit mit den verschiedenen Verbänden gefreut. Die Tatsache, dass man zusammen so etwas Großes organisieren und durchführen kann, macht Mut und Lust dieses Projekt auch in Zukunft fortzusetzen.

Kinder-Hanse-Tag 10

Mehr Bilder gibt es in der Foto-Galerie

(Tobias Horstmann)